Archiv für den Monat: Dezember 2016

Hundezahnbürste Test

Die gesunde Zahnpflege beim Hund mit der Zahnbürste

Ähnlich, wie beim Menschen können Erkrankungen im Mundraum, durch das eindringen, von Bakterien in die Blutbahnen erhebliche Konsequenzen haben. Hunde, sind in der Regel zwar nicht sehr anfällig gegenüber, wie seine Menschlichen Herrchen, jedoch bieten Anderes Zahnkrankheiten, dem Hund unangenehme Folgen. Zu den unangenehme Folgen, einer mangelnden Zahnhygiene bei Hund zählt in jedem Fall Plaque, welches zu einem Rückgang, des -zahnfleisches und der Freilegung, der empfindlichen Zahnhälse führen kann.

Wann sollte man mit der Reinigung beginnen ?Hundezahnbürste Test

Am besten so früh wie möglich. Denn je eher sich der Hund, an den Umgang und die Prozedur, mit der Zahnbürste gewöhnt, desto besser und leichter, wird die Pflege und Begutachtung, des Mundraumes in den nachfolgenden Jahren. In den Meisten Fällen gilt es sehr einfach, dem Hund einen Zahnreinigung zukommen zu lassen, wenn er bereits im Welpen-alter den spielerischen Umgang mit der Zahnbürste und Zahnpasta gelernt hat.

  • Im Welpenalter Zahnreinigung durchführen
  • Umgang mit der Bürste
  • Einfacherer Behandlung

Hundezahnbürste Test – Welche Zahnbürsten gibt es ?

Bei der Reinigung, der Hundezähne, ist neben einer gehörigen Portion an Ausdauer auch ein bisschen Mut gefragt. Für die Zahnreinigung, kann man auf mehrere Varianten an Bürsten zurückgreifen.Unser Hundezahnbürsten Test, zeigt zum einem gibt es die Klassischen Zahnbürsten, welche man sie auch bei der Zahnreinigung, beim Menschen anwendet. Zum anderen, gibt es spezielle Zahnreinigungsfinger oder Fingerlinge. Der Vorteil, bei den Fingerlingen, ist die hohe Flexibilität, mir der sich auch die Zahninnenräume gut erreichen lassen. Jedoch, sollte der Hund bei der Reinigung, mit dem Fingerling bereits etwas Vertrauen gewonnen haben. Die 3 besten Hundezahnbürsten finden sich hier>http://hundezahnbuerste-test.de/

Welche Zahnpasta empfiehlt ?

Um die Pflege etwas zu erleichtern, kann mit einer Zahnpasta die einen Fleischgeschmack enthält nachgeholfen werden. Von einigen Herstellern, werden Zahnpasta in den Richtungen Hühnchen oder Rind angeboten. Mehr zu den besten Hundezahnpasta, findet sich hier>http://hundezahnbuerste-test.de/zahnpasta-hund-test/Hundezahnpasta Test

Folgeerscheinung von Zahn oder Mundkrankheiten

Unangenehme Folgen, einer Erkrankung für alle Beteiligten, können der stärkere Geruch aus dem Mundraum sein. Starker Mundgeruch, wird meist durch eine unkontrolliert hohe Zahl an Bakterien ausgelöst. Falls, die Anzahl der Bakterien Überhand nimmt, können die Zahntaschen und das Zahnfleisch, sich zurückentwickeln und die empfindlichen Zahnhälse freilegen. Des weiteren, sollte man bei einen blutenden Mundraum in jedem Fall den Tierarzt kontaktieren.

Tipps und Tricks zur richtigen Zahnpfflege, beim Hund findet sich hier: http://hundezahnbuerste-test.de/