Archiv für den Monat: Juni 2014

Ein Tapetenwechsel gefälligst?

Nach einigen Jahren braucht jede Wohnung einen Tapetenwechsel, damit man sich in seinen vier Wänden wieder wohl fühlt. Mit der Zeit ändert sich der Stil und die persönlichen Vorstellungen. Doch nicht jeder hat einen Inneneinrichter zur Seite, sodass die Ideen der Wandfarben und der Möbel von allein kommen.

Doch nicht jedem steht ein Inneneinrichter zur Seite, sodass es auf den ersten Moment schwierig scheint, Ideen, Anregungen und die neusten Trends zu verfolgen. Das sollte kein Problem sein, wenn Sie folgende Tipps beachten:

Zuerst sollten Sie herausfinden, welcher Stil Ihnen gefällt und welchen Typ Sie mögen. Ob puristisch oder romantisch, gar kitschig. Damit Sie wissen wie Sie Ihren eigenen Stil herausfinden, eignet sich eine Pinnwand anzufertigen. Diese Pinnwand kann Bilder aus Zeitschriften, Stoffresten oder jeglichen kleinen Gegenstände bestehen. Wichtig ist, dass Sie das ansammeln, was Ihnen auch wirklich gefällt. Es ist eine hilfreiche Methode, denn damit wird klar was Ihre Farben und Strukturen sind.

Nehmen Sie sich bei der Planung Zeit. Entscheiden Sie bewusst, ob sie Ihre vorhandenen Möbel mit neuen kombinieren oder komplett neue Möbel kaufen möchten. Auf was legen Sie bei den Möbel wert und welche Funktion sollen sie einnehmen? Machen Sie sich auf einem Blatt eine grobe Zeichnung mit der Möbelaufteilung, sodass Sie den Platz im Raum sinnvoll nutzen und ausfüllen.

Farbe auf den Wänden kann Wunder bewirken und die Atmosphäre stark verändern. Achten Sie auf die Lichtverhältnisse im Raum. Bei großen und hellen Räumen, können Sie sich ruhig zur Farbe trauen. Ein dunkler und enger Raum jedoch wirkt noch enger, wenn er mit einer auffälligen Farbe versehen wird. In diesem Fall können helle Farbnuancen ausreichend sein. Alternativ können Sie die Wände auch mit einer Tapete, Bilder oder Wandsticker dekorieren.

Klare Linien sind immer hilfreich, besonders wenn der Raum klein ist. Kombinieren Sie in diesem Fall nicht zu viele verschiedene Möbelstücke, damit der Raum nicht chaotisch wirkt. Bei dunklen Wandfarben eignen sich massive Möbelstücke nicht. Sie lassen den Raum kleiner erscheinen und der Raum kann sehr trist wirken. Es ist verständlich, dass man nicht alle Möbel wegwerfen kann. Wenn Sie auch Mut zur Farbe an Möbeln haben, lässt sich dieses Problem schnell lösen.

Accessoires beleben einen Raum und machen ihn lebensfroh. Doch seien Sie vorsichtig! Suchen Sie sich Kissen, Vasen, Bilderrahmen oder Blumen so aus, dass sie auch zum Zimmer farblich und strukturell passen. Wenn Sie sich bei http://www.nimmsdir.com/gutscheine umsehen, werden Sie viele tolle Gutscheine für Ihre Hauseinrichtung finden.